Lisa Hirmer

Rezension zu „So leise wie ein Sommerregen“ von Leonie Lastella

Nicht nur eine Lüge, auch die Wahrheit kann Herzen brechen
Als Hope Cooper kennenlernt, ist sie wütend. Wütend auf ihre Mutter, die ihren Vater hintergangen hat, wütend auf die Welt, die ihr einen geliebten Menschen genommen hat. Doch Cooper gelingt es mit seiner unvergleichlichen Art, Hope zumindest für ein paar Stunden ihre Sorgen vergessen zu lassen. Auch Cooper genießt die gemeinsame Zeit und wünscht sich am Ende des Tages, Hope wiederzusehen. Denn nach allem, was er erlebt hat, waren die Stunden mit ihr die glücklichsten seit Langem. Doch dann erfährt Cooper, dass ihre Liebe womöglich keine Chance hat. Er behält es für sich – wohl wissend, dass dieses Geheimnis seine Beziehung zu Hope zerstören könnte …

Hope und Cooper sind die ganz klassischen zwei Protagonisten eines Liebesroman. Sie lernen sich in einer schwierigen Situation kennen, verlieben sich und dann kommt das große Zerwürfnis aufgrund eines Missverständnisses.
Auch wenn die meisten Liebesromane so oder sehr ähnlich verlaufen, kann der Schreibstil einen großen Unterschied machen. Hier fand ich die Umsetzung zwar besser als beim Mittelmaß, aber gänzlich überzeugen konnte sie mich nicht. Irgendwie fehlte mir etwas der Zugang zu Hope, die zwar rational verständlich war, es aber nicht schaffte mich emotional abzuholen. Doch das hat dafür Cooper geschafft. Zwar geht mir die Geschichte ihres Verliebens doch etwas schnell, aber dafür ist es eben ein Liebesroman.
Einige Entscheidungen waren für mich nur schwer nachvollziehbar, was mir ein wenig den Spaß beim Lesen genommen hat.
Dafür fand ich die Geschichte um Hopes Vater gut gelöst, da kam nochmal richtig Emotion an. „Q“ als Freund von Hope und Cooper war ein großartiger Charakter! Bei seinen Auftritten musste man immer Schmunzeln.
Der Schreibstil war recht leicht, dafür, dass Hope so viele schwierige Erlebnisse hatte.

Im Großen und Ganzen hat mir das Buch gut gefallen, wenn es auch nicht ganz realistisch war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.