Lisa Hirmer

Rezension zu „Der kleine Buchladen zum Verlieben“ von Sophie L. Gellar

Grace erbt den Buchladen ihres Onkels im schottischen Glenessie. Mit ihrer fünfjährigen Tochter Ava nutzt sie diese Chance und flieht vor dem aufdringlichen Ex. In Schottland fühlt sie sich sofort wohl, nur Keir bleibt ihr suspekt. Ständig ist er schlecht gelaunt und einsilbig. Doch nach und nach taut kommen sich die beiden näher. Können sie es schaffen die schmerzhafte Vergangenheit hinter sich zu lassen?

Weiterlesen

Rezension zu „Schicksal in den Highlands – Emmas Erbe“ von Petra E. Jörns

Nach dem Tod ihrer Großmutter reist Emma in ihre schottische Heimat. Dort soll sie aufgrund des Testaments eine Ausstellung im Museum einrichten – über die Geschichte ihrer Familie. Bei den Recherchen taucht Emma immer tiefer in die rätselhafte Familiengeschichte ein. Was ist im 19. Jahrhundert wirklich geschehen? Bei der Ahnensuche bekommt Emma Hilfe von Jason, an den sie immer mehr ihr Herz verliebt. Doch Zuhause wartet doch auch ihr Verlobter auf sie…

Weiterlesen

Rezension zu „Der Himmel ist hier weiter als anderswo“ von Valerie Pauling

Seit dem Tod ihres Mannes ist Fee allein für die gemeinsamen vier Kinder verantwortlich. Als sie ihren Job verliert und ihnen auch noch die Wohnung gekündigt wird, investiert sie ihre restlichen Rücklagen in einen alten Gasthof und zieht mit den Kindern ins Alte Land. Ambitioniert versuchen sie den Gasthof wieder zu neuem Leben zu erwecken, doch dann geschieht ein Unfall und unvorhergesehene Kosten bringen Fee an den Rand des Ruins. Doch als sie sich auf ihre eigene Stärke besinnt, beginnt sie langsam zu heilen.

Weiterlesen

Rezension zu „Suche Platz auf Wolke sieben“ von Franziska Jebens

Freund weg, Haus weg, Job weg. Vor drei Jahren stand Marli vor dem Nichts. An einem alkoholgeschwängerten Abend hat Marli die Idee: Eine Online-Dating-Agentur für sozial Engagierte. Sie selbst will sich zwar nicht mehr verlieben, doch anderen zu ihrem Glück zu verhelfen ist reizvoll. Aber sie hat ihre Rechnung nicht mit dem Schicksal, dem Sänger Basket und seinem rüpelhaften Manager gemacht. Landet Marli vielleicht doch nochmal auf Wolke 7?

Weiterlesen

Rezension zu „Sturm über dem Rheintal – Die verlorenen Söhne“ von Michael Erle

Ende des 21. Jahrhunderts gibt es auf der Erdoberfläche ständig gefährliche Stürme. Deshalb wurden unterirdische Bunker gebaut in denen auch die 16-jährige Etienne lebt. Doch seit Monaten wurden den muslimischen Bürgern kein männliches Kind mehr geboren, es gibt Gerüchte über Vergiftungen, Verschwörungspläne und Fake-News. Etienne will herausfinden, ob an diesen Gerüchten etwas dran ist und taucht in die Welt der Demonstranten ein. Dabei lernt sie auch den attraktiven Sayid kennen, doch wie hängt er mit den Vorgängen zusammen? Auf der Suche nach der Wahrheit setzt sich Etienne einem tödlichen Risiko aus.

Weiterlesen

Rezension zu „So leise wie ein Sommerregen“ von Leonie Lastella

Hope verliert ihren Vater. Danach erfährt sie, dass ihre Mutter ihn betrogen hat. Voller Wut läuft sie auf der Trauerfeier davon und trifft auf Cooper. Ihm gelingt es, dass Hope ihre Sorgen zumindest kurzzeitig vergisst. Doch dann erfährt Cooper, dass ihre Liebe womöglich keine Chance hat. Er behält es für sich – wol wissend, dass dieses Geheimnis die Beziehung zu Hope zerstören könnte.

Weiterlesen