Lisa Hirmer

Rezension zu „The promises we made – Als wir uns wieder trafen“ von Simona Ahrnstedt

Als Teenies waren Dessie und Sam hoffnungslos verliebt. Während Dessie zur Security-Expertin geworden ist, hat Sam ein Hotelimperium aufgebaut. Doch nun wird er bedroht und braucht einen Bodyguard. Ausgerechnet Dessie, die vor vielen Jahren sein Herz gebrochen hat, soll sein Leben schützen. Doch wie soll sie einen Typen beschützen, der sie einst im Stich gelassen hat?

Weiterlesen

Rezension zu „Heimatsterben“ von Sarah Höflich

Als Tilde stirbt, bittet sie ihre Enkelin Hanna die Familie zusammenzuhalten. Nicht so einfach, denn Hannas Schwester Trixie ist mit Felix Graf von Altdorff verheiratet, dem Kanzlerkandidat der nationalistischen Partei BürgerUnion, die überraschend die Wahl gewinnt. Hanna lässt sich überreden, ihm bei seiner politischen Arbeit zu unterstützen. Doch die radikalen Kräfte in Felix‘ Partei nehmen nach und nach Überhand. Hanna muss sich entscheiden, zwischen ihrer Familie und dem, was für sie richtig ist.

Weiterlesen

Rezension zu „Sommerherzen auf Sizilien“ von Liv Thomas

Isabell macht Niklas seit vier Jahren für einen schweren Schicksalsschlag verantwortlich. Nun hat sie in unerwartet getroffen und fliegt mit ihrer Nachbarin Gitti kurzentschlossen nach Sizilien. Isabell schafft es endlich, sich ihrer Vergangenheit zu stellen und sich dem Leben zu öffnen. Doch plötzlich steht Niklas in Italien vor der Tür und alles kommt wieder hoch.

Weiterlesen

Rezension zu „Das Lilienschloss“ von Josephine Katharina Groß

Joanna findet ein Bild auf dem Dachboden ihrer Großmutter, das ihren Großvater mit einer anderen Frau zeigt, die ihr selbst ähnlich sieht. Als sie ihre Großmutter darauf anspricht, weißt sie alle Kenntnis von sich. Doch nach und nach schafft es Joanna ihrer Großmutter die wahre Geschichte zu entlocken. Die tragische Geschichte von zwei Schwestern, deren Vorstellungen von einem glücklichen Leben nicht unterschiedlicher hätte sein können.

Weiterlesen

Rezension zu „Die Mitternachtsbibliothek“ von Matt Haig

Aus Verzweiflung über ihr unglückliches Leben, hat Nora sich entschlossen, sich das Leben zu nehmen. Sie erwacht in der „Mitternachtsbibliothek“, wo sie mit ihren gesamten Reuegefühlen konfrontiert wird. Jedes Buch in der Mitternachtsbibliothek bringt sie in eine andere Version ihres Lebens, je nachdem welche Entscheidungen sie getroffen hat. Doch kann man in einem „fremden“ Leben glücklich werden? Und dann droht auch noch die Bibliothek einzustürzen…

Weiterlesen

Rezension zu „Stay away from Gretchen – Eine unmögliche Liebe“ von Susanne Abel

Toms Mutter Greta wird langsam dement. Nach und nach erzählt Greta aus ihrem Leben, ihrer Kindheit im Krieg, der Flucht vor den russischen Soldaten und vieles mehr. Tom entdeckt das Bild eines kleinen Mädchens mit dunkler Haut. Darauf angesprochen, verstummt Greta wieder. Tom befasst sich zum ersten Mal mit der Vergangenheit seiner Mutter und entdeckt Geheimnisse, die nicht nur sein Leben auf ewig verändern werden.

Weiterlesen

Rezension zu „Zitronenduft und italienische Küsse“ von Anne Lay

Marco zieht nach Jahren in Italien zurück zu seinen Eltern. Dort kümmert er sich um die schlecht laufende Pizzeria der Familie. Ein Lichtblick zeigt sich, als Marie mit ihrer Freundin zufällig in die Pizzeria stolpert.
Marie liebt Italien und fühlt sich in Marcos Nähe wohl. Doch auch der alleinerziehende Vater Jens spukt ihr ständig im Kopf herum. Bei einem Urlaub an der Amalfiküste muss sich Marie entscheiden, für welchen der Männer ihr Herz schlägt.

Weiterlesen